J.F. Kimich

Im Zentrum des pfälzischen Rieslinganbaus, in der Mittelhaardt, liegt das Weinstädtchen Deidesheim. Besonders günstige klimatische Voraussetzungen und leichte Sandstein-Verwitterungsböden bringen für die edelste deutsche Rebsorte, den Riesling, ideale Wachstumsbedingungen.

Seit vielen Generationen haben renommierte Weingüter in diesen Regionen auf hohe Weinqualität geachtet und sich mit dem Rieslingwein von Deidesheim, Forst und Ruppertsberg weltbekannten Ruf erworben. Zu diesen Weinerzeugern gehört auch unser Weingut Jul. Ferd. Kimich.

Andreas Kimich, ein Weinküfer aus dem Elsass, heiratete nach seinen Wanderjahren 1758 in Deidesheim und gründete mit den Weinbergen seiner Ehefrau einen Winzerbetrieb. Das erste Anwesen erwies sich bald als zu klein und so ließ der Sohn des Gründers das stattliche Wohnhaus in der Weinstraße erbauen. Hier im Zentrum von Deidesheim, befindet sich noch heute der Gutshof. Nach fünf Generationen der Familie Kimich übernahm Herr J. Arnold 1973 das Gut von seinen Schwiegereltern. Seit Gründung des Weingutes waren die jeweiligen Inhaber bestrebt, in den besten Lagen Weinberge zu erwerben.

  Seiten: 1 / 1